Erlauben Sie sich kreative Phasen

Schreibfrust – das ist, wenn ein Mensch grübelnd nach einem perfekten Anfang für seinen Text sucht. Ich weiß, dass ich den perfekten Anfang meistens gerade nicht gleich am Anfang finde. Deshalb starte ich mein Schreibprojekt einfach in der Mitte; d.h. ich schreibe drauflos.

Es ist ein guter psychologischer Trick, sich selbst Spielregeln fürs Schreiben vorzugeben. Ich wechsele dabei immer wieder zwischen Phasen, in denen die Ideen frei fließen dürfen, und Phasen, in denen ich meinen Text überarbeite. Das können Sie auch!

Ideen sprießen lassen…

Probieren Sie es doch einfach einmal aus: Lassen Sie Ihrer Kreativität in einer definierten Zeit freien Lauf – genau wie im Brainstorming. Das ist Ihre Chance auf eine schöpferische Phase, in der Sie alle Ideen aufs Papier (bzw. in die Textdatei) bringen und in der Perfektion keine Rolle spielt. Schreiben Sie alles auf, was Ihnen zu Ihrem Schreibthema einfällt, Gedanken, Gefühle, Assoziationen, kleine Geschichten, Bilder, Zitate.

Papier hat dabei den Vorteil, dass Ideen eben nicht gleich gelöscht werden können. Selbst wenn Sie etwas durchstreichen, können Sie später immer noch lesen, was da mal stand.

Falls Ihnen in dieser schöpferischen Phase eine penetrante innere Stimme unterkomt, die Ihnen auch noch sagt, dass Ihre Ideen nichts taugen – dann schreiben Sie auch das auf!

Sie stellen Ihren inneren Kritiker damit erst einmal ruhig, und meist wird er sich dann zurückziehen.

…ohne Anspruch auf Perfektion

Die bunte Ideensammlung sortieren Sie später im Sinne Ihres Schreibthemas. Vielleicht gewinnen Sie damit ein Bild für einen Einstieg oder erste Ansätze für die Gliederung Ihres Textes.

Schreiben Sie eine erste Fassung! Und dazu noch ein Tipp: Ihre Rohfassung speichern Sie am besten auch als „Rohfassung“ oder „Entwurf“ ab. Auch mit dem Namen signalisieren Sie Ihrem inneren Perfektionisten, dass es noch nicht die endgültige Version und daher noch keine perfekte Fassung sein muss.

Laden Sie Ihren inneren Kritiker erst wieder zur Überarbeitung des Textes ein. Ich bin sicher, er wird sich bald melden.

(Diesen Artikel habe ich ähnlich auf meiner Homepage unter www.textundschreiben.de als Schreibtipp verwendet.

Advertisements

Veröffentlicht von

gruppli

Meine Themen drehen sich um Lebensqualität, Work-Life-Balance, Anti-Stress-Methoden, Kreativität, Text und Schreiben, Hören und Schwerhören.

Ein Gedanke zu „Erlauben Sie sich kreative Phasen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s