Warum einen Blog betreiben?

Bei Webmasterfriday gibt es mal wieder ein richtiges Mitmach-Thema: Welches ist eigentlich mein persönliches Ziel beim Bloggen? Was will ich damit erreichen?

Warum ich angefangen habe, ist ganz einfach:

  • ich will spielen und experimentieren
  • ich will teilnehmen am Web 2.0
  • durch Ausprobieren lerne ich am besten
  • ich halte es für ein schönes Kommunikationstool
  • ich möchte manchmal mehr sagen, als in ein Tweet passt

Seit ich vor einigen Jahren zum ersten Mal von Blogs gehört habe, wollte ich gerne mal einen starten. Ich gebe zu, dass ich mir kein richtiges Ziel oder Thema gesetzt habe. Aber ich schreibe sowieso von Berufs wegen, d.h. ich war einige Jahre Kommunikationsreferentin in der Industrie und habe unter anderem für die Mitarbeiterzeitschrift, Webauftritte und Intranet oder für Newsletter geschrieben. Ich glaube, mit einer anderen Form, kann ich meinen Schreibstil weiterentwickeln.

Spielen, Experimentieren im Mitmachweb

Nach einer Firmenübernahme bin ich jetzt in einer Transfergesellschaft. Es ist eine Zeit der Neuorientierung und am Ende kommt dabei vielleicht meine Selbstständigkeit heraus. Ich habe mir, neben den Bewerbungen, die ich noch schreibe, das Ziel gesetzt, mich mehr mit Social Media zu befassen. All diese Werkzeuge werden in Firmen immer stärker genutzt. Und wenn ich als Texterin oder PR-Referentin arbeite, werde ich mit diesen Medien zu tun haben. So oder so. Ich finde die Möglichkeiten, die sich durch das Internet bieten, außerdem sehr spannend. Und jetzt habe ich die Möglichkeit, mich hier sehr frei zu bewegen. Nur für mich. Falls ich selbstständig arbeite, kann ich mit dem Blog Werbung für mich und meine Texte machen.

Tweets sind schön – aber kurz

Ich habe mich vor einigen Monaten zunächst bei Twitter angemeldet („um mal zu schauen, wofür es gut ist.“) Der Twitter Micro-Blog ist ultrakurz, sehr schnell und birgt ein Suchtpotenzial. Ich habe zu Beginn vor allem sehr viele Retweets versendet, nun trete ich selbst mit eigenen Tweets in Erscheindung. Dabei stelle ich allerdings fest, dass ich manches aufgrund der Begrenzung auf 140 Zeichen nicht so formulieren kann, wie ich möchte. Auch deshalb habe ich einen Blog gestartet.

Durch Ausprobieren lernen

Dazu kommt natürlich mein Interesse an den technischen Möglichkeiten. Wie gehe ich mit WordPress um, welche grafische Gestaltung wähle ich (ich habe schon verschiedene freie Templates ausprobiert, bin aber immer noch nicht 100-prozentig zufrieden). Wie funktionieren die Themen, die ich auswähle? Ich gehe nicht sehr berechnend vor. Also ich wähle nicht den X-ten Beitrag darüber, wie man Geld im Web macht und noch mehr Follower und Abonnenten erhält. Ich habe bisher einfach mal über Dinge geschrieben, die gerade aktuell waren, oder über die ich mir Gedanken mache.

Das Schreiben im Beruf hat bei mir vor allem informativen Charakter. Hier im Blog möchte ich den Schreibprozess etwas freier und persönlicher gestalten. Ich habe schon länger damit geliebäugelt, etwas kreativer zu schreiben. Und so ist dieses Web-Log momentan ein Tagebuch, Notizbuch, eine Gedankenwolke mit Fundsachen aus dem Netz und verschiedenen Dingen, die ich schön und wichtig finde.

Zeigen und Kommunizieren

Und manchmal möchte ich auch einfach etwas zeigen, was ich selbst gemacht habe, Bilder, Fotos, Farben, Kreatives. Ich habe mal von einem Blogger die Aussage gehört sein Blog „sei wie ein Wohnzimmer, und die Gäste sollten sich eben auch wie Gäste verhalten.“ Das unterschreibe ich. Wenn ich in eine fremde Wohnung komme, sehe ich auch Bilder an der Wand, Selbstgemachtes, Sammelstücke, Souvenirs. So ähnlich ist es hier in meinem Blog. Und wenn alles schön verläuft, entsteht eine angeregte Kommunikation mit den Gastgebern.

So, ich habe also ein Anfangsziel, das mir die aktuelle Improvisation erlaubt, und dann auch – um nach den Sternen zu greifen – eventuell ein Endziel durch die Selbstständigkeit. Bin gespannt, was Eure Ziele beim Bloggen sind. Wer sich ebenfalls in dieser Woche bei Webmasterfriday beteiligen möchte, verlinkt diese URL: http://www.webmasterfriday.de/blog/nach-den-sternen-greifen-ziele-eures-blog

Advertisements

Veröffentlicht von

gruppli

Meine Themen drehen sich um Lebensqualität, Work-Life-Balance, Anti-Stress-Methoden, Kreativität, Text und Schreiben, Hören und Schwerhören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s